Sie sind hier: Australische Buschblüten
Zurück zu: Startseite
Allgemein:

Australische Buschblüten

Australische Buschblüten
Das Prinzip ist ähnlich wie die Bachblüten, nur handelt es sich bei diesen Blüten um Pflanzen, die fast ausschliesslich auf dem Australischen Kontinent vorkommen.

Die Pflanzenenergie der 69 australischen Blütenessenzen ist im Unterschied zu den Bachblüten der heutigen Zeit angepasst. Während die Blüten von Dr. Edward Bach hauptsächlich auf der praktischen und psychologischen Ebene verwendet werden, sprechen diese Essenzen zwar auch auf der psychologischen Ebene, aber noch viel mehr auf der spirituellen und auch auf der körperlichen Ebene, an. Die Auswahl ist wesentlich grösser und es kommen jährlich weitere interessante Essenzen dazu.

Die Blüten

Einahme
Die Australischen Buschblüten werden verdünnt eingenommen. Die Blütenmischung enthält ein bis maximal sieben Essenzen. Es werden 3 x 7 Tropfen am Tag eingenommen.

Dosierdauer
Normalerweise erfolgt die Einnahme über eine Woche. In einem weiteren Gespräch wird geprüft, ob die Mischung weiterhin eine Woche eingenommen oder angepasst wird. Die Mischung kann grundsätzlich über unbegrenzte Dauer eingenommen werden, da keine Langzeitnebenwirkungen bekannt sind. Die Einnahme wird beendet, wenn die zu behandelnden Symptome verschwunden sind.


Nangkari
Die Schamanen (Medizinmänner) der Aborigines werden Nangkari genannt. Sie erhalten ihr Wissen von ihren Vätern und werden schon als Kinder zu Heilzeremonien mitgenommen.

Die 10 Botschaften der Nangkaris: